www.music-newsletter.de

 

 

 

 

In der Rubrik METAL ALBUM  DES MONATS findest Du das Metal Album, das im letzten Monat von allen gehörten und rezensierten Metal Alben mit dem besten Notendurchschnitt bewertet worden ist.

TOP Metal CD

Neue Metal CDs

Verzeichnis

Übersicht

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

GRIMHEART “THE FEAR OF DEATH”  Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Grimheart - The Fear Of Death mc

Titelverzeichnis:

01.  The Gentle Indifference Of TheWorld
02.  Porcelain Life
03.  Contemplation
04.  Negligible
05.  The Fear Of Death

BLACK METAL

Für Fans von:  Sojourner - Myrkur - The Dying Light - Fen

ESSEN

Wenn die Rede auf die Musikszene in Essen kommt, ist natürlich sehr oft die Heavy Metal Band „Kreator“ das Thema der Gespräche, aber sonst? Überregional hält sich das Interesse meist in Grenzen, obwohl es in der Metropole (kann man wohl schon fast von einer Stadt mit knapp 600.000 Einwohnern behaupten) eine echt geile Szene gibt. Natürlich jedem Rock Fan bekannt – der Kulttempel, in dem die ersten Rockpalastnächte stattfanden – die Grugahalle. Ich will jetzt aber gar nicht zu sehr ausschweifen, es gibt neben den bundesweit bekannten „257ers“ eine der jüngeren Bands, die dort ihren Sitz haben, nämlich die 2011 gegründeten „The Kings Of Forlom Land“, die sich in den letzten Jahren eine begeisterte Fangemeinde erspielt haben mit einem starken Mix aus Death, Doom und Hardcore Punk. Wer die Band noch gar nicht kennt: https://vimeo.com/65877475

Deren Member Julian Lennartz aka GRIMHEART hat sich jetzt auf eine atmosphärische Black Metal Reise begeben und veröffentlicht sein Solo Album „The Fear Of Death“ mit 5 Stücken, bei denen vor allem das 23minütige Meisterwerk „The Gentle Indifference Of The World“ heraussticht. Bittersüße Akkordfolgen, bis zum Anschlag gefeierte Fuzz-Donnerwetter, gutturaler Vocal-Grusel und gefühlvolle melodische „clean“ Vocals – Abwechslung ist Trumpf, auch die anderen 4 Tracks des Chefs, der das komplette Album im Alleingang eingespielt und produziert hat, überzeugen. Am düsteren Blackened-Deather „Contemplation“  hätte sogar der klassische „Requiem“-Experte Wagner seine helle Freude gehabt: <We are made out of death - we become death - and the worms will feed - and they die - and they become death - and the rats will feed - and they die - and they become death - and the gras will grow - and it will die - and it will become death>. „The Fear Of Death“ ist eines der deutschen Heavy Metal Highlights im Jahr 2018! By the way: Das 2017er Mini-Album „Shrouded Between Light And Darkness“ gibt es ebenfalls im bandcamp-Profile des Musikers und es ist deutlich im Vergleich mit dem neuen Stoff zu hören, dass der Musiker – was Niveau des Mixings und Mastering betrifft – noch einmal eine gewaltige Schippe drauf gelegt hat.

VÖ: 16.02.18

Verfügbar:  Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: https://agrimheart.bandcamp.com/album/the-fear-of-death

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten  1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx