www.music-newsletter.de

Du schaust Dir die Infos zu einem der 50 besten TOP Alben des Jahres 2017. Mit einem Klick auf die unten angegebenen Links kommst Du zurück zur Übersicht oder in eine Rubrik Deiner Wahl.

TOP Album 2017

Plätze 01 - 25

Neue CDs

Aktuelle News

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

 

 

 

DOWNES BRAIDE ASSOCIATION “SKYSCRAPER SOULS”  Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Downes Braide Association - Sksyscraper Souls

TRACKLISTING:

01.  Prelude
02.  Skyscraper Souls
03.  Glacier Girl
04.  Angel On Your Shoulder
05.  Tomorrow
06.  Lighthouse
07.  Skin Deep
08.  Darker Times
09.  Finale

Label: Magical Thinker Records
Web: http://christopherbraide.com/projects/

 

ART ROCK

Für Fans von:  Alan Parsons Project – Yes - Supertramp - Journey

UK / USA

Wem (von den älteren Hounddogs) das Album Cover bekannt vorkommt und wer es irgendwie mit den archaischen Platten Covern einer Prog Rock Legende namens „Yes“ assoziiert: <yes!> - Ihr habt vollkommen recht, das Cover ziert ein neues Kunstwerk des Grafik-Künstlers ROGER DEAN, der mehrere Jahrzehnte für die wunderschönen Cover Gestaltungen von gefühlten hundert Alben gesorgt hat. DOWNES BRAIDE ASSOCIATION haben sich vom Engländer den Titel für ihr drittes Studio Album „Skyscraper Souls“ gestalten lassen. Das Band Projekt besteht hauptsächlich aus Geoffrey Downes – den meisten Fans als Keyboarder besagter Art Rock Formation und auch von „Asia“ bekannt – Sänger, Multiinstrumentalist und Produzent Christopher Braide, der sich auch als Songwriter einen Namen gemacht hat für Britney, Sia, Lana (Del Rey) oder Selena (Gomez) und dem englischen Gitarristen und „Gibson“-Liebhaber Dave Colquhoun, der u. a. für Procol Harum, Rick Wakeman und Belinda Carlisle tätig gewesen ist. Fans dürfen sich auf ein meisterhaft inszeniertes und arrangiertes Art Rock Album gefallen, das so ziemlich alles in den Schatten stellt, was 2017 im Genre veröffentlicht worden ist. Wundervolle Melodien, klasse virtuose Soli, ohne technisch zu sehr in den Vordergrund zu rücken und erstklassiges Songwriting, das neben den großartigen Instrumentalisten vor allem durch – oft ein Manko bei Prog- und Art-Rock-Produktionen - den superben Gesang (egal ob Solo oder Satz) besticht. An vorderster Stelle meiner Album-Faves steht der 18minütige Titelsong, danach empfehle ich als Anspieltipps “Angel On Your Shoulder” und “Lighthouse” und wer’s kuschelrockig am knisternden Kaminfeuer mag, kommt mit “Tomorrow” auf seine Kosten. Das weitere in den Credits aufgeführte Lineup dürfte ebenfalls interessieren: Am Bass stand Andy Hodge, für die Drums war Ash Soan zuständig und für die Backing Vocals konnte man das ehemalige “B-52s”-Mitglied Kate Pierson rekrutieren.

VÖ: 17.11.17

Verfügbar: CD & Vinyl & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: http://www.downesbraide.com/ & https://youtu.be/c9tNHEvBquE

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten  1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx