www.music-newsletter.de

 

 

 

 

In der Rubrik Deutschsprachiges Album des Monats findest Du das Deutschsprachige Album, das im letzten Monat von allen gehörten und rezensierten deutschsprachigen Alben mit dem besten Notendurchschnitt bewertet worden ist. Im letzten Monat haben wir uns für das Album “Nur das Flüchtige Blüht” von EARHART LIGHT entschieden. Das Album wurde mit dem NDS 1,843 bewertet.

TOP ALBUM

Deutsche CDs

Verzeichnis

Übersicht

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

 

 

 

THE EARHART LIGHT “NUR DAS FLÜCHTIGE BLÜHT”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page 

The Earhart Light - Nur das Flüchtige blüht

TRACKLISTING:

01.  Versöhnung (schillernd grau)
02.  Nicht Bach, sondern Berg
03.  Kraft der Erinnerung
04.  Poltergeister
05.  Hoffnung überall
06.  An der Hand
07.  Wahrheit der Zeit
08.  Herzschlag (Tanzversion)
09.  Durchgangsreise
10.  Wir üben das Verschwinden
11.  Krieg

Label: CKP Records
Promo: www.finestnoise.de

INDIE & NEO FOLK

Für Fans von: Dunkelschön - Fairport Convention - Wolfsheim

DEUTSCHLAND

Als Musikfan hat man ja manchmal ein gewisses Vorurteil, wenn man einen Titel eines Albums oder den Namen einer Band oder eines Interpreten liest, was einen erwartet. Kennen Einige von Euch bestimmt. Bilder & Fotos eingeschlossen. „Nur das Flüchtige blüht“ habe ich vor einem Tag auf meinen Tisch bekommen und ich habe ein Singer-Songwwriter-Album erwartet von einem deutschen Musiker, der sich irgendwo versucht im Glanze von „Ed Sheeran“ oder „Ben Howard“ zu profilieren. Doch bereits das erste Stück ist eine wohlklingende angenehme Überraschung. Ein bittersüßer traumhaft schön klingender Akustikgitarrensound, wie ich ihn so eigentlich oft in der esoterischen Black Metal Schublade vorfinde, eine weiche weibliche Stimme singt von „Versöhnung“ und ganz weit im Hintergrund ist ganz kurz sogar eine dezent jaulende Feedbackorgie auszumachen. Der Gesang stammt von Sandra Steger, die neben Stefan Wißmann, Lars Aulbach und Markus Lübeck in den Credits aufgeführt ist. Dazu kommt ein sehr gefühlvoll von Nils Helfrich gespieltes Flügelhorn. Ein lange vergessener Kult-Act kommt mir kurz in den Sinn, als ich das folkrockige „Nicht Bach, sondern Berg“ höre – erinnert irgendwo an die akustischen 60er Jahre Klassiker der deutschen Krautrocklegende „Amon Düül“.

Aber hier ist die deutsche Band THE EARHART LIGHT, die sich vorstellt mit dem vorliegenden Album, das laut Label-Infos das zweite nach dem 2013er „Der Sommer ist vorbei“ ist. Das erste atemberaubende Highlight ist die „Kraft der Erinnerung“, die mit mediterranem Ambiente umgarnt wird und im 6/8tel (3/4tel) Takt in die Ohren schwebt, die Seele berührt und von mir spontan zu einem der besten Songs des Jahres 2016 erklärt wird. Auch hier veranlasst mich eine Gedankenkette, das Gehörte mit gelebter/gehörter musikalischer  Vergangenheit zu verknüpfen. Der wundervoll schaukelnde Folkrocker kombiniert die hypnotisierende Kraft des Klassikers „Wundervoll“ der deutschen Band „Wolfsheim“ mit den grandiosen Satzgesängen von „Uriah Heep“ (remember „Lady In Black“?). Ein Lied für die Ewigkeit und geradezu prädestiniert für die Endlosschleife. Stoff wie dieser ist schuld, dass ich mich seit meiner Teenagerzeit so sehr für Musik begeistere.

So – jetzt aber Schluss mit der Lobhudelei, es warten schließlich noch die „Poltergeister“, doch diese sind anders als die altbekannten Plagegeister, die man aus diversen Filmen kennt. <mein haus ist jetzt bereit – poltergeister kommt vorbei – seid willkommen tretet ein – hier hat’s lange nicht gespukt – euch zu sehen tut mir gut – in den fenstern brennt noch licht – doch am ende des tunnel nicht> - musikalisch geht es etwas in die „The Cure“-Richtung, auch hier sorgen Akustikgitarre und dezente kaum spürbare Perkussion für tolle nebulöse Stimmung. Der exzellent zwischen den Akkorden umherlaufende Bass erzählt dabei sein eigenes instrumentales Geschichtchen und ich empfehle, beim zweiten Hörgang auch einmal ganz bewusst auf die tiefen Töne zu hören.

Stimmung pur auch in „Hoffnung überall“ – Piano, Flügelhorn, Gitarre und Gesang verschmelzen gekonnt zur melancholischen Überballade. Elektronische Drums geben das Tempo (121 bpm) vor für den Deutsch-Pop-Rocker „An Der Hand“ – gefällt mit Sicherheit allen Fans der Bands „Gleis 8“, „Frida Gold“ oder gar „Wir sind Helden“. Das nächste Highlight wird eröffnet von Tobias Meister (dem Synchronsprecher des US Schauspielers „Brad Pitt“) mit einem Zitat aus dem Film „Der seltsame Fall des Benjamon Button“ danach folgt der eigentliche Song: „Herzschlag“ - <sieh nur zu wie schön ich tanze – schau nur zu wie hoch ich steig - > singt Frontfrau Sandra zum wunderschönen Groove – Erinnerungen werden wach an einen lange vergessenen „Erdbeermund“. Spontan überlege ich mir, wie es wohl wäre, wenn ich zu diesem Stück einen alternativen Remix anfertigen würde, der das Stück auf die Nummer Eins der US-Billboard-Charts trägt?

FAZIT: Faszinierendes Neo-Kraut-Folk-Indie-Rock-Pop-Projekt von THE EARHART LIGHT, dem ich trotz oben getätigter Vergleiche absolute Eigenständigkeit bestätige. Empfehlenswert für Musikfans, die dem Radioalltag entfliehen möchten und sich lieber von intelligentem Songmaterial verzücken lassen.

VÖ: 25.11.16

Verfügbar: CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: http://www.theearhartlight.de/  &  https://soundcloud.com/theearhartlight

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten  1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx